10.10.2018

„Sich im eigenen Luxus stören lassen“

„KonsumWandel – Wir können auch anders!“: Kolping-Bildungswerk lädt ein zur Wanderausstellung / Eröffnungs-Vernissage 15.10. / Ausstellung bis 9.11.


Der Visionär Belsol Bachmann aus dem Jahr 2048 schwärmt vom Rotwein, der im milden ostwestfälischen Kontinentalklima wunderbar gedeihen wird. Bachmann ist einer von mehreren lebensgroßen Pappmaché-Menschen aus verschiedenen Kontinenten, die ab Montag (15.10.) auf Besucher in ihrer Ausstellung warten. Bei der Wanderausstellung „KonsumWandel“ behaupten er, seine Papp-Kollegen, mehrere große Projektwand-Aufsteller und nicht zuletzt „echte“ fachkundige Menschen „Wir können auch anders!“, so der weitere Slogan dieser interaktiven Ausstellung. Sie zeigt an den Beispielen Fleisch, Elektronik/ IT und Wachstum Zusammenhänge von Ressourcenverbrauch, Machtstrukturen und Konsum auf. Großflächige Grafiken, multimediale Elemente und Mitmach-Angebote ermöglichen einfache Zugänge zu einem komplexen und drängenden Thema.

Einladung zur Ausstellungseröffnung am 15.10.


Das Kolping-Bildungswerk im Diözesanverband Münster lädt in Zusammenarbeit mit Vamos, einem in der entwicklungspolitischen Bildungs- und Inlandsarbeit tätigen Verein in Münster, jeden Interessierten in die Kolping-Bildungsstätte nach Coesfeld, Gerlever Weg 1, zur Eröffnungs-Vernissage am Montag (15.10.) um 17 Uhr ein.

Steffi Neumann, Referentin bei Vamos für Bildungs- und Kampagnenarbeit, und Sonja Wilmer-Kausch vom Kolping-Bildungswerk, werden den interessierten Vernissage-Besuchern detaillierte Informationen geben. Denn, „jeder kann an seinen eigenen Stellschrauben drehen und mit leicht geändertem Konsumverhalten Ressourcen schonen“, motiviert Sonja Wilmer-Kausch, „wenn man denn bereit ist, sich in seinem eigenen Luxus etwas stören zu lassen.“ Die von Vamos konzipierte Ausstellung stellt immer wieder die Zusammenhänge eigenen Handelns oder Gewohnheiten mit dem Rohstoffabbau und den Herstellungsbedingungen zu unserem Konsum her.

Eintritt frei: Ausstellung bis 9. Nov. geöffnet


Die interaktive Ausstellung wird dann bis zum 9. November eintrittsfrei in Coesfeld zugänglich sein (Öffnungszeiten der Kolping-Bildungsstätte unter Tel. 02541 – 803-03). Interessant ist diese Ausstellung auch für Familienkreise, Jugendgruppen, Schulklassen. Die Bildungsmaterialien machen Zusammenhänge der Globalisierung erfahrbar. Vamos bietet Vorschläge für einen ganz konkreten Wandel an. In der „Workstation“ können die Besucher_innen ihre Eindrücke beitragen und z. B. selbst gemachte Fotos mit eigenen Botschaften in einer Tablet-Galerie speichern. Außerdem können sie u. a. Stempel-Denkzettel, Lupinensamen und vegetarische Rezepte mitnehmen.
Professionelle Führungen durch die Ausstellung werden nach Absprache gern angeboten.


Text: Rita Kleinschneider / Foto: Vamos

KonsumWandel

Ansprechpartnerin

Diana Schmidt
Diana Schmidt
Kolping-Bildungswerk DV Münster GmbH
Sekretariat
Gerlever Weg 1
48653 Coesfeld
Tel.: 02541 / 803-473
Fax: 02541 / 803-414
E-Mail schreiben
 
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.