Validation - Kommunikation mit Menschen mit Demenz - Coesfeld

Weiterbildung für Betreuungskräfte nach § 53 c SGB XI

Gesagt heißt nicht gehört. Gehört heißt nicht verstanden. Und verstanden heißt nicht sofort einverstanden!
Besonders Menschen mit einer Demenz leiden an der Informationsverarbeitung. Betreuungskräfte in der Altenhilfe können verborgenes Wissen zu ihrem Nutzen machen, wenn sie versuchen zu verstehen und lernen zu ergründen, ob die Person gerade aus ihrem Mustergedächtnis, ihrem Handlungsgedächtnis oder aus dem Semantischen Gedächtnis heraus handelt. Um den Herausforderungen im Alltag besser Stand halten zu können und in einen guten Dialog mit den Menschen zu kommen ist es wichtig, sich in die Situation des Menschen zu begeben und sich zudem vor Augen zu führen: es ist nicht wichtig welche Erkrankung die Person hat, sondern welche Person die Krankheit hat.
Anhand praktischer Beispiele wird die Kommunikation mittels Validation eingehend beleuchtet und von den Teilnehmenden eingeübt.

Informationen zur Veranstaltung

Termin/e: Donnerstag, 15. März 2018, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Zielgruppe: Pflege-/Betreuungskräfte in der stationären/teilstationären oder ambulanten Altenhilfe
Veranst.-Nr.: 201101332

Gebühr

98,00 € inkl. Mittagessen | Pausenkaffee | Seminarunterlagen

 

Referenten

Vera Börnhorst, Demenz-Coach, Betreuungsassistentin

Ansprechpartner

Maria Tenbuß
Maria Tenbuß
Bildungswerk, Akademie
Sekretariat
Tel.: 02541 / 803-469
E-Mail schreiben
 

Veranstaltungsort

Kolping-Bildungsstätte | Gerlever Weg 1 | 48653 Coesfeld
Routenplaner

 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.