09.01.2018

Qualifizierte Betreuungskräfte für pflegebedürftige Menschen

Kolping-Akademie verabschiedet 16 Absolventen / Infonachmittag am 11. Januar für neuen Lehrgang ab 16. Februar



Ein kleines Jubiläum für die Kolping-Akademie des Kolping-Bildungswerkes in Warendorf: Zum zehnten Mal wurden jetzt neue „Betreuungskräfte für pflegebedürftige Menschen“ in das Berufsleben entlassen.

Die 16 erfolgreichen Absolvent/-innen aus dem Kreis Warendorf und dem benachbarten Kreis Gütersloh verfügten zu Beginn der Qualifizierung über sehr unterschiedliche Vorerfahrungen und berufliche Ausbildungen. Nach intensiven 160 Unterrichtsstunden Theorie und 120 Stunden Praktikum erhielten sie nun ihre Zertifikate.

Mit Feingefühl, Beobachtungsgabe, Humor und Herzlichkeit machten es sich die Betreuungskräfte zur Aufgabe, vorhandene wie auch verloren gegangene Fähigkeiten und Vorlieben der pflegebedürftigen Menschen aufzuspüren, sie zu aktivieren und ihnen ein positives Lebensgefühl zu vermitteln. Bestätigung in der Wahl ihrer neuen beruflichen Aufgabe erhielten sie durch die vielen positiven Erlebnisse innerhalb der praktischen Phase.

Lehrgangsleiterin Michaela Kohls und Dozentin Sabine Weindel hoben in einer Feierstunde die Bedeutung dieser Tätigkeit in der stationären wie ambulanten Altenhilfe hervor und wünschten den Absolvent/-innen weiterhin viel Freude bei ihren zukünftigen Aufgaben.


Informationen und Anmeldung bei der Kolping-Akademie,
Maria Tenbuss, Tel.: 02541/803-469,
Mail:tenbuss@kolping-ms.de

Dürfen sich nach erfolgreichem Abschluss nun „Betreuungskraft in der Alltagsbegleitung pflegebedürftiger Menschen (KA)“ nennen: 
(von oben nach unten)
Michaela Kohls (Lehrgangsleiterin), Kathleen Schwunk (Warendorf), Andrea Schiller (Beelen), Ulrike Wermeyer (Warendorf), Delia Felke (Sassenberg), Doris Boortz (Beckum), Christine Asmus-Keil (Warendorf), Patricia Eggenreich (Versmold), Anna Tittgen (Herzebrock-Clarholz), Anastasia Neufeld (Sassenberg), Yasemin Gücer (Oelde), Blagica Ristova (Warendorf), Ulrich Fischer (Ahlen), Iris Hartmann-Heuer (Everswinkel), Sabine Weindel (Dozentin), Alma Bisenio-Keller (Ennigerloh).zoom
Dürfen sich nach erfolgreichem Abschluss nun „Betreuungskraft in der Alltagsbegleitung pflegebedürftiger Menschen (KA)“ nennen:
(von oben nach unten)
Michaela Kohls (Lehrgangsleiterin), Kathleen Schwunk (Warendorf), Andrea Schiller (Beelen), Ulrike Wermeyer (Warendorf), Delia Felke (Sassenberg), Doris Boortz (Beckum), Christine Asmus-Keil (Warendorf), Patricia Eggenreich (Versmold), Anna Tittgen (Herzebrock-Clarholz), Anastasia Neufeld (Sassenberg), Yasemin Gücer (Oelde), Blagica Ristova (Warendorf), Ulrich Fischer (Ahlen), Iris Hartmann-Heuer (Everswinkel), Sabine Weindel (Dozentin), Alma Bisenio-Keller (Ennigerloh).

Gut zu wissen

Die Kolping-Akademie bietet ab dem 16. Februar eine weitere dreimonatige Qualifizierung nach den Richtlinien des § 53 c SGB XI in Warendorf an.

Die Informationsveranstaltung dazu findet an diesem Donnerstag, 11. Januar um 15:00 Uhr im Kolping-Bildungszentrum in Warendorf, Bahnhofstr. 26 statt.

 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.