01.03.2017

Qualifizierte Betreuungskräfte für pflegebedürftige Menschen

Kolping-Akademie verabschiedet 16 Absolventinnen / Neuer Lehrgang ab 17. März

Die Kolping-Akademie des Kolping-Bildungswerkes im Diözesanverband Münster verabschiedete in Coesfeld 16 neue „Betreuungskräfte in der Alltagsbegleitung pflegebedürftiger Menschen“ in das Berufsleben.

Die erfolgreichen Absolventinnen aus den Kreisen Coesfeld und Borken verfügten über sehr unterschiedliche Vorerfahrungen und Ausbildungen. Nach intensiven 160 Unterrichtsstunden Theorie und 120 Stunden Praxis erhielten sie Anfang Februar ihre Zertifikate.

Mit Feingefühl, Beobachtungsgabe, Humor und Herzlichkeit machten es sich die Betreuungskräfte zur Aufgabe, die noch vorhandenen oder auch verloren gegangene Fähigkeiten und Vorlieben der Betreuungsbedürftigen aufzuspüren, zu aktivieren und ein positives Lebensgefühl zu vermitteln.

Vielfältige positive Erlebnisse haben die Absolventinnen in der Wahl ihrer neuen beruflichen Aufgabe bestätigt. Lehrgangsleiterin Michaela Kohls und Dozentin Nicole Rottmann hoben in einer Feierstunde die Bedeutung dieser Tätigkeit in der stationären wie ambulanten Altenhilfe hervor.

Text und Foto: Michaela Kohls

Dürfen sich nach erfolgreichem Abschluss nun „Betreuungskraft in der Alltagsbegleitung pflegebedürftiger Menschen (KA)“ nennen: 
(von vorne nach hinten)
Melanie Sladek (Ahaus), Kira Kleingunnewyck (Vreden), Sükriye Kleber (Gescher), Marion Fröbus (Borken), Slavica Loncar (Coesfeld), Nora Cumba Bandala (Ahaus), Sylvia Kotecki (Olfen), Anja Hinteregger (Borken), Ruth Mönsters (R.-Holtwick), Jutta Krake (Nottuln), Birgit Worth-Sporea (Gescher), Bettina Palmer (Rosendahl), Daniela Kasperek (Nottuln), Nicole Rottmann (Dozentin), Marion Elpers (Coesfeld), Anja Plesker (Coesfeld), Michaela Kohls (Lehrgangsleiterin).
Nicht auf dem Bild: Sonja Schürmann (Billerbeck)
zoom
Dürfen sich nach erfolgreichem Abschluss nun „Betreuungskraft in der Alltagsbegleitung pflegebedürftiger Menschen (KA)“ nennen:
(von vorne nach hinten)
Melanie Sladek (Ahaus), Kira Kleingunnewyck (Vreden), Sükriye Kleber (Gescher), Marion Fröbus (Borken), Slavica Loncar (Coesfeld), Nora Cumba Bandala (Ahaus), Sylvia Kotecki (Olfen), Anja Hinteregger (Borken), Ruth Mönsters (R.-Holtwick), Jutta Krake (Nottuln), Birgit Worth-Sporea (Gescher), Bettina Palmer (Rosendahl), Daniela Kasperek (Nottuln), Nicole Rottmann (Dozentin), Marion Elpers (Coesfeld), Anja Plesker (Coesfeld), Michaela Kohls (Lehrgangsleiterin).
Nicht auf dem Bild: Sonja Schürmann (Billerbeck)

Gut zu wissen

Die Kolping-Akademie bietet ab dem 17. März eine weitere dreimonatige Qualifizierung nach den Richtlinien des § 53 c SGB XI (vormals § 87 b SGB XI) im Kolping-Bildungswerk in Coesfeld, Gerlever Weg 1 an.

Ansprechpartnerin

Maria Tenbuß
Maria Tenbuß
Bildungswerk, Akademie
Sekretariat
Tel.: 02541 / 803-469
E-Mail schreiben
 
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.