Projekt Respekt – Standort Nottuln

Für wen sind wir da?

Wer kennt sie nicht?! Die Hürden des Lebens. Sie sind für den einen schwerer zu überwinden als für den anderen. Tatsächlich sind sie sogar ungleich verteilt.
Viele haben jemanden, der ihnen unter die Arme greift, den Weg ebnet und sie unterstützt.

  • Für junge Menschen im Alter von 15 – 25 Jahren, die bisher keine Unterstützung fanden oder annehmen konnten

  • Für junge Menschen, die sich verloren (überfordert) fühlen in der Vielfalt der gesetzlichen Bestimmungen, beruflichen Wege, Ansprüchen und Verpflichtungen und sich Unterstützung wünschen

  • Für junge Menschen, die sich verlaufen haben auf ihrem Weg und eine neue Richtung einschlagen wollen

  • Für junge Menschen, die ihre Rechtsansprüche nicht wahrnehmen und sich „irgendwie“ durchmogeln, aber nun lieber auf eigenen Füßen stehen und ihr Leben aktiv gestalten wollen


Für die sind wir da!

Wer sind wir und was machen wir?

Unterschiedliche Menschen benötigen verschiedene Arten der Unterstützung.

Wir sind drei Sozialarbeiter, unterschiedlich, aber mit gleichem Ziel: wir wollen zuhören, verstehen und gemeinsam mit dem jungen Menschen beratend und begleitend einen begehbaren Weg finden.

Individuelle Lebenslagen erfordern individuelle Wege, manchmal auch Kreativität und einen langen Atem.

Wir nehmen uns die Zeit, die es braucht, diesen Weg gemeinsam zu gehen.
Kleinschrittig geht es darum, verloren gegangene Alltagsstrukturen neu zu erarbeiten.
Wir unterstützen bei der Erstellung von Bewerbungen, navigieren durch den formalen Dschungel der Behörden und begleiten die jungen Menschen (falls gewünscht) zu den notwendigen Terminen bei Ämtern und Einrichtungen.
Es gibt Notsituationen, in die ein Mensch geraten kann.

Von Obdachlosigkeit über finanzieller Mittellosigkeit hin zu fehlender Krankenversicherung – wir unterstützen und vermitteln im Rahmen unserer Möglichkeiten.

Wie machen wir das?

In Vernetzung mit vielen bestehenden Hilfesystemen in der Umgebung können wir passende Möglichkeiten mit und für den Einzelnen entwickeln.
Klappt alles zur Zufriedenheit des jungen Menschen, bleiben wir auch dann noch (auf Wunsch) als Ansprechpartner in Kontakt.
Um die Erreichbarkeit unseres Angebots sicher zu stellen, bieten wir mobile Standorte in unserem Zuständigkeitsbereich an.

Wo sind wir zu finden?

Standort Nottuln

Standort Nottuln

Oststr. 5

48301 Nottuln

Telefon: 02502-231845

Öffnungszeiten

Montags 8:00 – 13:00 Uhr (11:00 – 13:00 Uhr: Frühstart)

Donnerstags 8:00 – 12:00 Uhr

Mobiler Standort

Havixbeck: Schulbusparkplatz, Altenberger Straße, montags 15:30 – 17:00 Uhr

Billerbeck: An der Kolvenburg, dienstags 16:30 – 18:00 Uhr

Ansprechpartner_innen

Johanna  Frenk
Johanna Frenk
RESPEKT
Standort Nottuln
Tel.: 0172 2446068
E-Mail schreiben
 
Doris Schmitz
Doris Schmitz
RESPEKT
Standort Nottuln
Tel.: 0172 2442934
E-Mail schreiben
 
Jan Wegeng
Jan Wegeng
RESPEKT
Standort Nottuln
Tel.: 0174 1613087
E-Mail schreiben
 

Gut zu wissen

Fühlen Sie sich vom Angebot des Projekts RESPEKT angesprochen,
können Sie uns ganz unverbindlich auch eine Whatsapp-Nachricht schicken.

Navigationssysteme führen Sie nicht direkt zu unserem Standort.
Unser Büro befindet sich in den Räumlichkeiten von A&QUA,
schräg gegenüber vom K&K.

 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.