12.06.2015

Anstellungen im Praktiumsbetrieb krönen Weiterbildung bei Kolping

Erfolgreiche Qualifizierung zum Betreuungsassistenten beim Kolping-Bildungswerk in Coesfeld / Neue Kurse ab Herbst


Drei Monate lang haben neun Teilnehmerinnen und zwei Teilnehmer des Weiterbildungslehrgangs „Betreuungsassistenz“ beim Kolping-Bildungswerk in Coesfeld die Schulbank gedrückt und nun (29.5.) nach erfolgreicher Prüfung ihr Zertifikat erhalten. Sie dürfen sich jetzt „Betreuungsassistent/-in für die Alltagsbegleitung von Menschen mit Demenz in der Altenhilfe“ nennen.

Das Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Münster hat diese Qualifizierungsmaßnahme erstmalig am Standort Coesfeld angeboten. Mit 160 Unterrichtsstunden Theorie und 120 Stunden Praxis haben die elf Lehrgangsteilnehmer/-innen halbtags in drei Modulen seit dem 23.02.2015 in Teilzeitform gebüffelt.

Die vom Kolping-Bildungswerk angebotene Weiterbildung zum Betreuungsassistenten erfüllt die Voraussetzungen nach § 87 b Abs. 3 SGB XI und richtet sich an Frauen und Männer, die sich eine neue berufliche Perspektive schaffen wollen oder in der Betreuung von alten Menschen tätig sind oder werden möchten. Betreuungsassistenten sind zusätzliche Kräfte, die sowohl in Seniorenhilfeeinrichtungen oder in Privathaushalten Menschen mit Demenz aktivieren und betreuen. Sie verrichten nicht vorrangig Pflegetätigkeiten, sondern unterstützen vielmehr die Erkrankten im Alltag oder bieten ihnen anregende Gesellschaft.

Die Teilnehmenden dieses Coesfelder Lehrgangs, die in Billerbeck, Coesfeld, Dülmen, Havixbeck, Nottuln, Osterwick, Reken, Lette, Lüdinghausen sowie in Rorup wohnen, haben die Weiterbildung aus unterschiedlichen Beweggründen absolviert. Einige wollten ihren Arbeitsbereich erweitern oder verändern und wurden durch den Arbeitgeber finanziert. Andere haben die Kosten selbst getragen oder wurden durch die Arbeitsagentur bzw. das Jobcenter gefördert, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Die ersten Teilnehmenden konnten zum Lehrgangsende dann auch stolz die Übernahme im Praktikumsbetrieb verkünden.

Aufgrund der positiven Resonanz der bisher an den Standorten Coesfeld, Dülmen, Münster, Recklinghausen und Warendorf durchgeführten Lehrgänge und wegen des durch das neue Pflegestärkungsgesetz entstandenen zusätzlichen Betreuungskräftebedarfes in Altenpflegeeinrichtungen bietet das Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Münster ab dem Herbst 2015 weitere dreimonatige Qualifizierungsmaßnahmen an.

Eine finanzielle Förderung der Weiterbildung ist durch Bildungsgutschein (Agentur für Arbeit, Jobcenter) oder Möglichkeiten der Mitfinanzierung über einen Bildungsscheck NRW bzw. eine Bildungsprämie möglich.
Weitere Informationen zu neuen Weiterbildungskursen zum Betreuungsassistenten gibt Josef Vortmann vom Kolping-Bildungswerk Diözesanverband Münster.


Text:
Josef Vortmann

Erfolgreicher Abschluss beim Kolping-Bildungswerkzoom

Erfolgreicher Abschluss beim Kolping-Bildungswerk: Elf neue Betreuungsassistenten erhielten ihre Zertifikate aus den Händen der Lehrgangsleiter Josef Vortmann und Nicole Birkmann (jeweils obere und mittlere Reihe, 2. v. re.).

Ansprechpartner

Josef Vortmann Verbands- und Bildungsreferent
Josef Vortmann
Bildungswerk, Kolpingwerk
Verbands- und Bildungsreferent
Tel.: 02541 / 803-452
E-Mail schreiben
 
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Diözesanverband Münster e.V.
Gerlever Weg 1
D-48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon: 02541 / 803-01
Telefax: 02541 / 803-414
E-Mail: info@kolping-ms.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.